DPPLabs Workshop

  DPPLabs Poster

Kontakt

Carlo Holly

Name

Carlo Holly

Telefon

work
+49 241 8906-509

E-Mail

E-Mail
 

Freitag, 19.06.2015, 10.00 Uhr

DPPLabs Workshop

Ihr seid Maker, Kreative, Bastler, Tüftler, Optimierer, Leichtbau-Experten, Konstrukteure, … und wollt wissen, wie Bauteile für die Produktion von morgen entworfen werden?

Erstmals bietet der Lehrstuhl für Lasertechnik (LLT) in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Lasertechnik (ILT) und dem Forschungscampus Digital Photonic Production (DPP) einen zweitägigen Workshop zu den Themen generativen Fertigung, Bauteilauslegung für die Digitale Photonische Produktion (DPP), kraftflussgerechte Geometrie und Topologie-Optimierung an. Die Veranstaltung mit „Hands on Experience“ richtet sich an Studierende der RWTH Aachen University der ingenieurwissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen Studiengänge.

  Generativ gefertigter gewichtsoptimierter Achsträger. Die Gewichtsreduktion beträgt 30% bei gleichbleibender Steifigkeit. Urheberrecht: Fraunhofer ILT Generativ gefertigter gewichtsoptimierter Achsträger. Die Gewichtsreduktion beträgt 30% bei gleichbleibender Steifigkeit.

Während des zweitägigen Workshops bearbeiten die Studenten in kleinen Teams eine Aufgabenstellung zum Thema Bauteilauslegung für die generative Fertigung. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Teilnehmer können während des Workshops ihre Designs direkt auf 3D-Kunststoffdruckern (Ultimaker 2) umsetzten und testen, um iterativ zu einem optimierten 3D-Druck Bauteil zu gelangen. Dabei werden die Studierenden von Assistenten des Lehrstuhls für Lasertechnik (LLT) unterstützt, um sich in die Bedienung der 3D-Drucker und der Software zur Topologie-Optimierung (Inspire) einzuarbeiten und die neu erworbenen Kenntnisse direkt in die Entwicklung eines Bauteils umzusetzen. Die entwickelten Produkte treten zum Ende des Workshops in einem Wettbewerb gegeneinander an. Die Bauteile werden nach den Kriterien Gewicht, Funktionsfähigkeit (Festigkeit) und Design/Kreativität bewertet. Das Gewinnerteam wird im Anschluss an die Veranstaltung eingeladen, das Gewinnerprodukt mittels Selective Laser Melting (SLM) in Metall auszudrucken. Außerdem bekommen die Mitglieder des Gewinnerteams die Option eine Abschlussarbeit (BA / MA) im Bereich Digitale Photonische Produktion (DPP) am Lehrstuhl für Lasertechnik (LLT) zu schreiben.

Die Teilnehmerzahl des Workshops ist auf 16 begrenzt. Um dich für den Workshop am 19. – 20. 6.2015 anzumelden, brauchst du uns nur folgende Frage zu beantworten:

Was würdest du in einem 3D-Drucker mit 1 m³ Bauraum aus einem beliebigen Material deiner Wahl drucken? Werde kreativ und sende uns deine Bilder, Skizzen, Modelle, Ideen, Beschreibungen, … direkt an

Gerne könnt ihr Euch auch als Team (4 Personen) bewerben. Anmeldeschluss ist der 10.06.2015. Wir vergeben die Workshop-Plätze an die einfallsreichsten Beiträge.

  Ultimaker 2 im DPPLabs Urheberrecht: Fraunhofer ILT Ultimaker 2 im DPPLabs

Agenda

Tag 1 - 19.6.2015

  • Beginn ist um 10:00 Uhr im Fraunhofer ILT, Steinbachstr. 15
  • Kurze Einführung zum Thema Digitale Photonische Produktion (DPP)
  • Bekanntmachung der Aufgabenstellung und Teamzusammenstellung
  • Creativity space I: Ideen generieren, Designentwürfe erstellen, 3D-Druck von Designentwürfen, Optimierung der Bauteildesigns in Teamarbeit
  • ca. 18:00 Uhr Pizza-Runde (keine 3D-gedruckte Pizza) mit Diskussion der bisherigen Ergebnisse
  • Open end: Creativity space II

Tag 2 - 20.6.2015

  • Beginn um 10:00 Uhr: Live Vorführung SLM im Fraunhofer ILT
  • Creativity space III
  • 16:00 Uhr Präsentation der finalen Designs. Anschließend Bekanntgabe des Gewinnerteams.

Die folgende Software steht für den Workshop zur Verfügung:

Autodesk Inventor 2014
TinkerCad
Rhino
Inspire
Cura